7 : 9 Hochformat

Friederike Karig

Nach Abschluss des Regie-Studiums an der HfMuT Hamburg war Friederike Karig an den Opernhäusern in Kiel und Hannover als Regie-Assistentin und Abendspielleitung engagiert. Während dieser Engagements wurden ihr zunehmend eigene Regie-Aufträge anvertraut, ihre Inszenierung von „Bi-Ba-Butzemann!“ an der Staatsoper Hannover von 2008  feierte im Herbst 2018 zehnten Geburtstag und die 100. Vorstellung.

Seit 2009 arbeitet Friederike Karig freischaffend als Regisseurin, Regie-Assistentin und Autorin für Opernhäuser und Festspiele im deutschsprachigen Raum.
Mit „Hokus, Pokus, Musikus!“ gab sie ihr Debut als Autorin im Bereich Kinder-Musiktheater. Das Werk für Kinder ab 4 erfuhr im August 2013 seine Uraufführung bei den Festwochen für Alte Musik Innsbruck und feierte in veränderter Form im April 2017 am Theater Erfurt Premiere.

2014 standen unter ihrer Regie 40 Mitglieder des Kinder- und Jugendchores der Oper Kiel auf der Bühne des Werftpark-Theaters: Die jugendlichen Darsteller im Alter von 14 bis 21 übernahmen sämtliche Rollen in „Schockorange“ von Peter Schindler.
Mit der Uraufführung des „Dschungelbuch“ in einer Neuvertonung von Francesco Bottigliero stellte sie sich im Sommer 2015  bei den Domstufenfestspielen sehr erfolgreich dem Erfurter Publikum vor. Im August 2017 wurde das Stück wieder aufgenommen.

Im September 2016 hatte die Uraufführung von „Moby Dick“ von Mischa Tangian im Ballhof1 der Staatsoper Hannover in ihrer Inszenierung Premiere. Das Auftragswerk des deutsch-russischen Komponisten mit dem Libretto von Dorothea Hartmann wurde von Publikum und Kritik gleichermaßen begeistert aufgenommen.

Bereits drei Mal übernahm sie Konzeption und Produktionsleitung des Kinderfestes der Staatsoper Hannover, im Januar 2019 folgt ein viertes Mal. Bei der Entwicklung solcher Formate bringt sie die Ausbildung zum Lern-Coach gewinnbringend ein, der pädagogische Anspruch wird mit Wissen- und Musikvermittlung auf spielerischer, praktischer Ebene verbunden.

Im Oktober 2017 eröffnete die Junge Oper Hannover ihre Spielzeit mit der Jugendproduktion „Club Figaro“ am Ballhof Hannover, deren Regie und Konzeption sie ebenfalls übernahm.

Ab Januar 2018 ist sie als Regisseurin bei den Familienkonzerten des WDR tätig.

Mit „Und wie klingst du?“ schauf sie gemeinsam mit einer Sängerin und einem Kanun-Spieler ein Musiktheaterwerk, das ohne Worte als interkultureller Ohrenöffner für Kinder ab 3 Jahren funktioniert. Diese Arbeit – nonverbale Vermittlung von musiktheatralen Geschichten – setzt sie fort mit dem Flex Ensemble Hannover und dem Format „Märchen reloaded“, das ab November 2018 in Hannover zu erleben ist.

Inszenierungen (Auswahl):
Salon Pitzelberger
Sid, die Schlange, die singen wollte
Die feuerrote Friederike
Bi-Ba-Butzemann!
Schaf
Kalif Storch
Hokus, Pokus, Musikus!
Schockorange
Das Dschungelbuch
Moby Dick
Club Figaro
Und wie klingst du?

 

Kommentare sind geschlossen